Nächste Veranstaltungen im Landkreis Augsburg

Trainerqualifizierungskurs 2024 über fünf Module

Erarbeitung der einzelnen Themen, die zur Leitung eines Trauercafes befähigen
Sa. 02.03.24 09:00 - 17:00
Trauerbegleitung Bistum Augsburg
Kontaktstelle Trauberbegleitung Bistum Augsburg
Eine detaillierte Kursbeschreibung kann angefordert werden unter Kontaktstelle Trauerbegleitung: 0821-366-2611 oder kontaktstelle-trauerbegleitung@bistum-augsburg.de

ehe.wir.heiraten: Wie Ehe gelingen kann

Ehevorbereitungsseminar
Sa. 02.03.24 09:00
Pfarrheim St. Georg
Referat Ehe und Familie
Sie bereiten sich auf Ihre kirchliche Hochzeit vor? Wir bieten Ihnen in dieser Zeit Ehevorbereitungsseminare an. Dabei setzen Sie sich mit der Bedeutung des Eheversprechens und einer christlichen Ehe auseinander. Außerdem erhalten Sie Gestaltungsideen für den Hochzeitsgottesdienst und Anregungen für eine gelingende Ehe. So können Sie an diesem Tag die Spuren Ihrer gemeinsamen Liebe vertiefen.

Anmeldung: Ehe- und Familienseelsorge
Außenstelle Augsburg
Auf dem Kreuz 58, 86152 Augsburg
Tel. 0821 3166-2111
efs-augsburg@bistum-augsburg.de
www.hochzeit-kirchlich.de

Begegnungstag für Frauen nach dem Tod ihres Partners

Wie können wir wieder zurück ins Leben und zur Liebe finden?
Sa. 02.03.24 09:00
St. Ottilien
Kontaktstelle Trauberbegleitung Bistum Augsburg
Ein Workshop zur Trauerbewältigung ausschließlich für Frauen.
Wie können wir wieder zurück ins Leben und zur Liebe finden?
Was verbindet Frauen in der Trauer miteinander? Welche Gemeinsamkeiten teilen Frauen miteinander?

Erste Hilfe Kurs am Kind in Gersthofen

Wie verhalten wir uns richtig im Notfall mit Kind?
Sa. 02.03.24 09:00
Oscar-Romero-Pfarrzentrum
KEB Landkreis Augsburg e.V. Langweid
Sie erlernen die Versorgung bedrohlicher Blutungen bei Kindern, aber auch die lebensrettenden Sofortmaßnahmen, die bei Atemstörungen und Störungen des Herz-Kreislaufsystems zu treffen sind.
Weitere Themen:
Knochenbrüche
Schock
Kontrolle der Vitalfunktionen
Stabile Seitenlage
Beatmung
Herz-Lungen-Wiederbelebung
Vergiftungen
Erkrankungen im Kindesalter
Damit Unfälle gar nicht erst passieren, werden Ihnen im Kurs außerdem besondere Gefahrenquellen für Kinder aufgezeigt und vorbeugende Maßnahmen nahegebracht.

Der heilige Geist - zeitgenössische und gleichzeitig religiöse Erziehung im Hinblick auf den Heiligen Geist

Hl. Geist-wo bist Du, wer bist Du, hast Du Zeit für mich, kannst Du mir helfen, wie kannst Du mir helfen?
Sa. 02.03.24 14:00 - 17:00
Pfarrheim
Schwabmünchen St. Michael
Diese Veranstaltung richtet sich an Gottesdienstbesucher, Familien, Jugendliche, Gläubige und Interessierte und beinhaltet sechs Einheiten, die aufeinander aufbauen.
1. Einheit am 09.01.2024 - Einführung und Grundlagen für die kommenden fünf Einheiten:
Der hl. Geist - existent - fassbar - unsichtbar - hilfreich - heilend?
Spüre ich den Hl. Geist? Wie kann das gehen? Kann ich das erlernen? In mich hören? Davon profitieren?
Spüre ich den heiligen Geist während einer heiligen Messe / während der Eucharistie / in meinem Alltag oder auch sonst?
Wie kann ich Zugang zu ihm finden, Trost und Hilfe erfahren? Wie finden meine Mitmenschen Zugang zu ihm? Und wo? In der Familie, in der Schule, beim Sport, im Verein, wenn ich alleine bin?
Welchen Gewinn kann ich im Alltag und für mich ziehen, wenn ich den Heiligen Geist suche, finde, spüre?
Für alle Erziehenden versuchen wir die Frage zu beantworten, inwiefern der Heilige Geist einen positiven Beitrag in der Erziehung bringen kann, wie kann ich dieses Thema so einbringen, dass mein Kind dadurch Zuversicht, Vertrauen und Halt für den Alltag und für das Leben findet? Welchen Anteil hatte der Glaube an meiner eigenen Erziehung, was kann und will ich meinen Kindern davon auch mitgeben? Dieser Vortrag soll zur Sinnsuche anregen, zum Nachdenken, gibt aber auch praktische Anleitungen für die Herausforderungen des alltäglichen Lebens, ganz besonders in den Familien!
2. Einheit am 20.01.2024
Ich gehöre in den Himmel!
"Aufgefahren in den Himmel" heißt es in unserem Glaubensbekenntnis. Können wir das heute wirklich noch so glauben? Die Himmelfahrtsgeschichte müssen wir als Bild verstehen: Christi Himmelfahrt ist die Erinnerung daran, dass Jesus Christus den Himmel auf die Erde geholt hat. Oder anders: Seit Christi Himmelfahrt ist der Himmel dort, wo Jesus Christus ist - und somit gehöre auch ich in Himmel, wenn ich an Jesus glaube! Ist das nicht ein tröstender, beruhigender Glaube? Was soll mir so noch schlimmes passieren?
3. Einheit am 26.01.2024
Was mich kleidet - Besuch und Besichtigung der "Aktion Hoffnung" in Ettringen mit Führung und vielen Erläuterungen zur Kleiderherstellung, zum Kleiderkonsum und zur Wiederverwertung. In einem zweiten Teil machen wir uns Gedanken, ob und wie "Kleider Leute machen" und was Kleidung "mit mir macht!"
4. Einheit am 15.02.2024
Wir gestalten einen Versöhnungsweg! Versöhnungswege als ein Element der Busspastoral:
Jesus sagt uns: „Die Zeit ist erfüllt! Das Reich Gottes ist nahe! Kehrt um und glaubt an das Evangelium“ (vgl. Mk
1,14). Warum sollen wir aber umkehren? Unsere Erfahrung zeigt, es gibt einmal Irrwege, Holzwege, Umwege und Sackgassen. Das eigene Leben geht in die falsche Richtung: Konflikte, Verletzungen und die
Frage nach Schuld belasten uns schwer und verhindern oft einen geraden Weg. So tut es gut, in den biblischen
Geschichten von der verzeihenden Liebe und Barmherzigkeit Gottes zu hören; sich einzulassen auf die Versöhnung mit der eigenen Lebensgeschichte und mit Gott. Einen ganz individuellen Versöhnungsweg bauen wir heute!
5. Einheit am 05.04.2023
Kirche - ein Sakrament?
Sakramente sind Zeichen der Liebe und Nähe Gottes; ihren Ursprung finden sie in Jesus Christus. Die katholische Kirche kennt sieben Sakramente: Taufe, Kommunion, Firmung, Ehe, Versöhnung, Krankensalbung und Priesterweihe. Unser christliche Glaube sagt uns, dass Gott in Jesus von Nazaret sichtbar und begreifbar ist, so ist er den Menschen nahe. Somit ist Jesus, und somit unsere Kirche das Ur-Sakrament, das berührendste Zeichen Gottes für uns.
6. Einheit am 13.04.24:
"Komm heiliger Geist", mit dieser sechsten Einheit schließ sich der Kreis zu Einheit 1, es gibt viele Möglichkeiten und Wege, an die wir uns anlehnen können, Geistführung in der Stille vor Gott erleben. In der Stille vor Gott verweilen, im Gebet, in der Anbetung, im Schauen und Horchen auf ihn. So kann sein Geist uns ansprechen; uns berühren - Komm, heiliger Geist!
Anmeldung unbedingt erforderlich!

Kulinarische Weltreise: Lernen Sie verschiedenen Länder und Ihre Spezialitäten kennen?

Warum kocht man woanders so anders? Was ist überall gleich?
Sa. 02.03.24 15:00
Freiwilligen-Zentrum
Freiwilligenakademie Augsburg
Was ist das leckerste Essen auf der ganzen Welt? Was ist ein kulinarisches Essen? Welche Länderküchen gibt es? Lassen Sie ich von uns in die wunderbare Welt der Leckereien entführen.

Gesunde Kinderfüße von Beginn an

auf gesunden Füßen stehen und laufen lernen
Sa. 02.03.24 20:00
Online
KEB Landkreis Augsburg e.V. Langweid
Online-Veranstaltung
Du möchtest wissen, wie du die Füße deines Babys von Beginn an gesund hältst?
Du hast Fragen, wie du dein Kind hierbei unterstützen kannst?
Dieser kleine (Online-) Crash Kurs erklärt kurz und knapp die gesunde Entwicklung des
Körpers bezogen auf das Baby- und Kleinkindalter. Ich erkläre dir, worauf du beim
Schuhkauf achten musst und wie du dein Kind fördern kannst auf gesunden Füßen zu
stehen und laufen zu lernen.“
So. 03.03.24 09:00
Exerzitienhaus St. Paulus Leitershofen
Stadtbergen Maria Hilfe der Christen
Einem berühmten Arzt, der gewohnt war, seelische Wunden zu heilen, wurde die Frage gestellt, was das größte Bedürfnis der Menschen sei. Er antwortete: „Der grenzenlose Wunsch, gehört zu werden“. Ein Wunsch, der häufig verborgen bleibt, der aber jeden herausfordert, der berufen ist, Erzieher oder Ausbilder zu sein, oder der irgendwie die Rolle eines Kommunikators hat: Eltern und Lehrer, Hirten und pastorale Mitarbeiter, Informationsfachleute und alle, die im sozialen oder politischen Bereich tätig sind.

Mit dem Ohr des Herzens hören...

Hören Sie mit uns hin!

Die Bibel als Wegweiser für unser Leben - Das Buch der Bücher als kleine Bibliothek

Zugangswege und Grundlage für ein besseres Verständnis der Hl. Schrift als Wissenserweiterung und Lebenshilfe
So. 03.03.24 11:30 - 12:30
Pfarrheim
Schwabmünchen St. Michael
Die meisten Christen haben eine Hl. Schrift im Bücherregal stehen. Doch kaum einer hat das Buch je ganz gelesen. Wer sich mit der Bibel eingehender befasst, wird lernen und erfahren, wie lehrreich und vor allem wie zeitnah sehr viele Bibeltexte sind. Wir möchten Ihnen vermitteln, wie sehr die Bibel zum einen Impuls und Lebenshilfe, zum anderen aber auch interessanter Lesestoff und Bildung sein kann!
Unsere Diskussionsgrundlage ist immer die jeweilige Sonntagslesung gemäß dem liturgischem Direktorium der Bistums Augsburg unter Zugrundelegung folgenden Schemas:
Aussagen der Bibel lesen
Aussagen der Bibel verstehen
Aussagen der Bibel auf mich übertragen
Aussagen der Bibel umsetzen

Oft nimmt sich das vor, aber wie sieht es im Alltag aus? Werden wir nicht manchmal schwach und vergessen alle guten Vorsätze? Vergessen wir in der Hektik des Alltages unsere guten Vorsätze? Wir werden erörtern, welche Ursachen unser Verhalten hat, was es bewirken kann und wie wir lernen, stärker und konsequenter zu werden - für mich, für meine Familie, meine Freunde und meine Mitmenschen!

Jung bleiben in Kopf, Geist und Seele

Gedächtnistraining mal anders, rätseln und knobeln
So. 03.03.24 14:30
Betreutes Wohnen - Gemeinschaftsraum
Schwabmünchen St. Michael